• Stolpens U18 bei der Bezirksmeisterschaft

    Bezirksmeister 2017: Stolpens Volleyballer mit Teamgeist und Spielstärke ins Landesfinale [mit Bildergalerie]

    Die Voraussetzungen konnten nicht besser sein an diesem Sonntag. Mit einem fehlerlosen Spieltag würden sich unserer Jungs für die Sachsenmeisterschaft qualifizieren. Und: Diesen Wunsch konnten sich unsere U18-Volleyballer der Spielgemeinschaft Stolpen-Langenwolmsdorf und ihrem Trainerteam erfüllen. Aber der Reihe nach. 

    In der Bezirksmeisterschaft Dresden hätte die Tabelle vor dem letzten Spieltag nicht spannender aussehen können. Mit einem hauchdünnen Vorsprung lag unser Blau-Gelber Nachwuchs vor dem USV TU Dresden; gefolgt vom VSV Blau-Weiß Freital e.V., der VSG Dippoldiswalde e.V. und dem SV Motor Mickten-Dresden e.V. Allen war klar, dass nur ein Sieg gegen alle Gastmannschaften das Ticket für die Sachsenmeisterschaft sicher lösen könne.

    Standardergebnis 2:0

    Am heutigen 26.11.2017 war es dann soweit. Vor heimischem Publikum wurde in den Sporthallen Stolpen der letzte Spieltag ausgetragen. Nach einem souveränen Start im Eröffnungsspiel gegen Motor Mickten – welches mit 2:0 Sätzen gewonnen werden konnte – kamen unsere Volleyballer richtig gut in Fahrt! Die weiteren Spiele gegen Freital und Dippoldiswalde (beide 2:0 gewonnen) stellten unsere Jungs vor keine großen Probleme.

    Damit war der Grundstein für das Traum- und Wunschfinale gegen den USV TU Dresden gelegt. Doch leider musste Tom Sauer den Spieltag bereits nach dem zweiten Spiel wegen Übelkeit beenden. Wir wünschen gute Besserung! Für ihn spielte danach Elias Israel, der erst seit kurzem in unserer Mannschaft mittrainiert, und sich nach tollen Trainingsleistungen hier auch sehr gut verkaufte.

    TU Dresden der erwartet schwere Gegner

    Das Finale gegen den USV TU Dresden war ein offener Schlagabtausch. Trainer Till Köhler hatte seine Dresdner Mannschaft bestens auf dieses Spiel eingestellt. Auch sie fieberten diesem Match seit Wochen entgegen.

    Konnten die ersten Spiele alle souverän über die Bühne gebracht werden, hatten es Stolpens Volleyballer hier mindestens mit einem gleichwertigen Team zu tun. Nach einem Rückstand konnte der erste Satz nach einer Aufholjagd noch gewonnen werden! Doch im zweiten Satz machten die Gäste uns mächtig zu schaffen. Durch kraftvolle und konsequente Angriffe gelang es ihnen, unsere Mannschaft oft unter Druck zu setzen. Dies führte schließlich zu einem Satzgewinn der Gäste. Die Spannung spitzte sich zu. Nun war klar, dass die Entscheidung im Tiebreak fallen wird. Der Gewinner ist Bezirksmeister, der Verlierer nur der Vize.

    Doch was für ein Traumstart für Stolpen: Durch eine Aufschlagserie gleich zu Beginn gelang es unseren Jungs mit 9:0 in den Tie-Break zu starten. Wahnsinn! Beflügelt durch eine tolle Atmosphäre, gelang es jedem Einzelnen, Leistung und Konzentration hoch zu halten und den Satz mit 15:3 (!!) zu gewinnen! Stolpen ist Bezirksmeister und damit automatisch für die Sachsenmeisterschaft qualifiziert!

    Nächster Halt: Sachsenmeisterschaft

    Wir bedanken uns bei unserem Trainerteam bestehend aus Achim Tichatschke und Steffen Beier, allen Helfern und den lautstarken Zuschauern und freuen uns auf eine hoffentlich spannende Sachsenmeisterschaft im Januar 2018! Ein weiterer Dank geht an den Königsteiner Sportskameraden Matthieu Ziegenbalg und den Stolpener Abteilungsleiter Volleyball Uwe Neubert , die den gesamten Spieltag als Schiedsrichter im Einsatz waren und auch in schwierigen Situationen stets den Durchblick behielten.

    Zu den Bildern